Die neue Polarwelt im Tierpark Hellabrunn: Polarfüchse und mehr

Nach zwei Jahren Renovierungsarbeiten können die Besucher die neue Anlage der Polarwelt im Tierpark Hellabrunn besichtigen.  Neu dazugekommen sind ein  Schneehase, ein Polarfuchs und eine Schneeeule.

 

Der zweite Bauabschnitt der Hellabrunner Polarwelt ist nun fertiggestellt. Unter anderem wurde die Anlage der Mähnenrobben komplett neu gestaltet. Die Polarwelt wurde nach dem Geozoo-Prinzip entwickelt. Für Pinguine, Robben und Eisbären gibt es somit neue Nachbarn. Das sind zum einen Polarfüchse, außerdem sind ab sofort auch Schneehasen und Schneeeulen im Tierpark Hellabrunn zu Hause.

 

 

Die Besucher können die neue Polarwelt über einen Holzsteg begehen. Für die Anlage wurde modernste Technik, wie zum Beispiel eine unterirdische Filteranlage verwendet. Somit können Tierliebhaber durch glasklares Wasser besonders gut beobachten. Außerdem beeindruckt die neue Hellabrunner Polarwelt mit Felsen- und Tundralandschaften.