© Foto: Johanniter

Die Rettungsgasse: 64 Prozent der Autofahrer verstehen sie nicht!

Schockierend ist das Ergebnis einer aktuellen Forsa Umfrage. 64 Prozent aller Führerscheinbesitzer in Deutschland wissen nicht, was zu tun ist, wenn sich auf einer dreispurigen Straße ein Rettungswagen von hinten nähert.


Aus gegebenem Anlass erklären nun die Johanniter erneut, was Autofahrer bei einem Rettungsdiensteinsatz auf der Autobahn beachten müssen. Um auf die Bedeutung des Themas hinzuweisen, haben sie die Aktion „Rettungs(G)asse sind wir alle!“ ins Leben gerufen.
 

© Das Aktionsmotiv zeigt in abstrakter Darstellung eine mehrspurige Straße mit einem Einsatzfahrzeug und dem Slogan. Foto: Johanniter

 

Im Notfall zählt jede Sekunde und Verzögerungen können Leben kosten. Bei der, von den Johannitern beauftragten Umfrage zeigte sich, dass Autofahrer bei einer Straße mit zwei Spuren je Richtung, zu 41 Prozent falsch verhalten hätten. Bei dreispurigen Fahrbahnen würden sich sogar 64 Prozent der Befragten falsch verhalten.
 

Es ist dabei ein deutliches Gefälle zwischen den Altersgruppen festzustellen: Während sich 53 Prozent der Führerscheinbesitzer zwischen 18 und 29 Jahren an das in der Fahrschule Gelernte erinnern, sind es bei den über 60-Jährigen nur noch 24 Prozent.
 
Boris Cramer, Leiter der Johanniter-Rettungswache in München, betont:
 

„Das ist ein alarmierendes Ergebnis. Leider deckt es sich mit dem, was unsere
Rettungsdienstmitarbeiter bei ihren Einsätzen tagtäglich erleben. Dabei geht es im Einsatz
oft um Minuten, die über das Überleben der Verletzten entscheiden. Das schnelle Bilden der
Rettungsgasse ist lebenswichtig.“

 
Auch der Gesetzgeber hat die Wichtigkeit dieses Themas erkannt und belangt nun Autofahrer, die den Einsatz der Rettungskräfte behindern, mit einer Ordnungsstrafe. Es wird an alle Autofahrer appelliert, sich wieder ins Gedächtnis zu rufen, wie die Rettungsgasse richtig gebildet wird:
 

  • Bei einer Straße mit zwei Spuren pro Fahrtrichtung müssen die Fahrzeuge auf der
    linken Spur nach links ausscheren, die auf der rechten Spur nach rechts.
  • Auf dreispurigen Straßen ziehen nur die Fahrzeuge, die sich auf der ganz linken
    Überholspur befinden, nach links. Diejenigen, die sich auf der mittleren und der
    rechten Spur befinden, müssen nach ganz rechts außen ausweichen.
  • Es ist grundsätzlich verboten, die Fahrbahn zu betreten! Ausnahmen sind das Halten
    in einer entsprechend gekennzeichneten Pannenbucht oder die Absicherung einer
    Unfallstelle.

 

© Das Bilden einer Rettungsgasse ist logisch und einfach. Foto: Johanniter

 

Besonders jetzt, wo die Osterferienzeit naht, wird es wieder turbulent auf den Autobahnen zugehen. Im folgenden Video erklären Kinder noch einmal anschaulich und amüsant, wie die Rettungsgasse funktioniert.