© Bild von jacqueline macou auf Pixabay

Die schönste Münchnerin heuer auf der Wiesn: Die besten Diäten zum Oktoberfest

Am 21. September geht es auch dieses Jahr wieder los: Das bunte Treiben rund um die Theresienwiese – das Oktoberfest 2019 öffnet bis zum 6. Oktober zum 109. Mal seine Pforten für Gäste aus der ganzen Welt. Für viele Münchnerinnen stellt sich auch heuer wieder die Frage, wie sich vor der Wiesn noch rasch ein paar überschüssige Pfunde von den Hüften abtrainieren lassen. Lesen Sie in diesem Artikel, welche Crash-Diäten auch in letzter Minute noch den gewünschten Erfolg bringen und wo Sie in München die schönsten und günstigsten Dirndl, Lederhosn und Haferlschuhe kaufen können. Lassen Sie sich als Tourist sowie als Einheimischer auch 2019 nicht den legendären Einzug der Wiesnwirte entgehen und sichern Sie sich einen Platz am Goetheplatz, während die Massen dicht gedrängt am Eingang des Festgeländes ausharren und auf die bunt geschmückten Pferdewagen warten.

 

Einzug der Wiesnwirte 2019

Es wird wieder laut, bunt und feuchtfröhlich in München. Das Oktoberfest steht vor der Tür und den Einzug der Wiesnwirte bestaunen Sie sowohl ab 10:45 in der Josephspitalstraße, als auch auf dem gesamten Weg bis hin zur Theresienwiese. Als echter Geheimtipp hat sich die Gegend rund um den Goetheplatz etabliert, welcher sich nur wenige Gehminuten von der Theresienwiese entfernt befindet. Hier fahren die bunt geschmückten Pferdewagen hautnah an Ihnen vorbei, ohne dass Sie das Gedränge und Geschubse der Menschenmassen vor dem Festplatz stören würden. Falls Sie sich den legendären Anstich des Oktoberfestbiers durch den Münchener Oberbürgermeister Dieter Reiter entgehen lassen möchten, können Sie solange im Lindwurmstüberl zu einem herzhaften Schweinsbraten einkehren – garantiert nicht zu Wiesn-Preisen! O’zapft ist auch hernach noch auf dem Oktoberfest, denn das Kult-Event findet jedes Jahr während der letzten September- sowie der ersten Oktoberwoche statt.

 

Die schönsten Trachten in München zum kleinen Preis

 Während die High Society Münchens im Trachten Angermaier die neueste und aktuellste Couture der Saison zum gehobenen Preis einkauft, begibt sich der Normal-Sterbliche in München aber lieber in den kleinen Trachten-Outlet Nähe Sendlinger Tor. Auch am Goetheplatz oder im Trachten Second Hand am Isartor lassen sich Dirndl & Co. zum kleinen Preis gebraucht erstehen, sodass mehr Geld für die Köstlichkeiten und fantastischen Fahrgeschäfte auf dem Münchner Oktoberfest überbleibt. Obgleich leicht der Eindruck entstehen kann, dass diese jedes Jahr ebenso wie das Hendl oder die Wiesn-Maß im Preis kräftig nach oben klettern, gilt der Dienstag wie gewohnt soweit als Familientag. Wer mit Kindern auf’s Oktoberfest geht, plant am besten um die 100 Euro pro Kopf ein, damit die lieben Kleinen nicht auf alles verzichten müssen, wobei das traditionelle Wiesn-Herz natürlich auch nicht fehlen darf!

 

Für’s Traum-Dirndl noch geschwind ein paar Pfunde abnehmen

Besonders hübsch sieht die Münchenerin, wie natürlich auch die Touristin, welche extra für das Oktoberfest anreist, im engen Dirndl mit ansprechender Dirndl-Bluse aus. Hier gibt es die besten Abnehmtipps & Abnehmtricks, die garantiert noch auf den letzten Drücker funktionieren. Während andere hungern, verlieren Sie stattdessen auf behagliche Weise bis zum Oktoberfest ganz einfach noch ein paar überzählige Pfunde. Übrigens sollten Sie vor dem Wies’n-Besuch unbedingt eine Kleinigkeit essen, damit das starke Festbier Ihnen nicht so schnell zu Kopf steigt. Sobald das neue Dirndl passt, können Sie Ihre Diät beenden und zumindest beim Oktoberfestbesuch nach Herzenslust schlemmen. Statt auch im Festzelt Kalorien zu zählen, verschieben Sie die gesunde und ausgewogene Ernährung lieber auf morgen oder nach dem Ende der Wiesn 2019!

Während eine Maß (ein Liter) Festbier 2018 noch maximal 11,50 Euro kostete, schlägt die Wies’n Maß 2019 mit rund 30 Cent mehr zu Buche – ein Preisanstieg von drei Prozent gegenüber dem Vorjahr. Für einen Liter Mineralwasser werden im Schottenhamel heuer 10 Euro fällig, wobei ein halbes Brathendl 2019 für rund 16 Euro zu haben ist. Die horrenden Preise verwundern jedoch nicht, bedenkt man das Münchener Durchschnittseinkommen von 5.000 Euro pro Kopf.

 

Sicher nach Hause nach der Wiesn

Obwohl die Kriminalitätsrate in München rückläufig ist, ereignen sich doch im Zusammenhang mit dem Oktoberfest jedes Jahr eine Menge Straftaten oder Unfälle. Lassen Sie das eigene Auto am besten stehen, wenn Sie zur Wiesn fahren möchten. Auch wenn die U-Bahnen zur Theresienwiese permanent überfüllt sind, gibt es verkehrsgünstige Alternativen in der näheren Umgebung des Festplatzes. Rings um die Theresienwiese ist es zur Wiesn-Zeit beinahe ein Unding, ein freies Taxi zu finden, wobei sich die Münchner Taxifahrer zu anderen Zeiten um Fahrgäste regelrecht prügeln. Nehmen Sie weder Wertsachen noch einen Personalausweis mit auf’s Festgelände und lassen Sie sich als Frau am besten nur von der Freundin nach Hause begleiten und nicht von dem lustigen Betrunkenen in den feschen Lederhosn.