Aussicht über München aus dem alten Peter, © Traumhafter Blick aus dem Alten Peter. Foto: Zura aus München

Die schönsten Aussichtspunkte in München

München ist nicht nur von unten wunderschön, sondern auch über den Dächern der Landeshauptstadt gibt es vieles zu entdecken. Hier die schönsten Aussichtspunkte und Plattformen:

 

Olympiaturm

 

Olympiapark München mit Olympiaturm

 

Über 50 Jahre ist der Olympiaturm mittlerweile ein Wahrzeichen in München. Der Fernsehturm ist 291,28 Meter hoch. Die höchste öffentlich zugängliche Aussichtsplattform befindet sich allerdings auf 189 Meter Höhe. Wer es weniger windig mag, der kann es sich auch im Restaurant gemütlich machen und von dort aus München von oben genießen. Besonders schön ist hier vor allem, dass sich das Lokal gemächlich dreht und man so  – ohne sich zu bemühen  – verschiedene Ausblicke über die Landeshauptstadt erhält.

 

Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag 9.00 – 24.00 Uhr

 

Bavaria

 

Bavaria von oben bei Nacht

 

Die weibliche Symbolgestalt und Patronin Bayerns steht auf der Theresienwiese und schmückt den Platz vor allem in der Nicht-Wiesn-Zeit. Nicht nur sie selbst stellt einen faszinierenden Anblick dar, auch von ihrer Aussichtsposition, die sich im Kopf der Statue befindet, können die Münchner ihre Stadt bewundern. Vor allem während des Oktoberfests lohnt sich das Aufsteigen erst richtig, wenn man das wilde Treiben auf der Wiesn beobachten kann.

1. April bis 15. Oktober: täglich 9.00-18.00 Uhr, während des Oktoberfestes bis 20.00 Uhr

 

Luitpoldhügel

 

© Der sagenhafte Ausblick auf München vom Luitpoldhügel.

 

Mitten in Schwabing befindet sich der Luitpoldpark. Wer die Seele in freier Natur baumeln lassen will, der ist hier gerade richtig. Besonders die Aussicht vom Luitpoldhügel ist wunderschön – egal ob bei Tag oder Nacht. In 37 Metern Höhe kann man nicht nur über den Park blicken. Bei Nacht sieht man sogar die Allianz-Arena leuchten.

 

Monopteros

 

Monopteros Aussichtspunkt in München, © Monopteros Aussichtspunkt im Englischen Garten - Foto:  Dirk Schiff/Portraitiert.de

 

Mitten im Englischen Garten befindet sich der Monopteros. Das Bauwerk selbst ist schon einen Besuch und ein Foto wert, spätestens wenn die Sanierungsarbeiten im Sommer 2016 dann abgeschlossen sind. Wenn man sich aber schon einmal über die Treppen hinauf zum Monopteros begeben hat, sollte man auf jeden Fall auch die Aussicht über München genießen, denn dieser Anblick ist einfach wundervoll.

 

Friedensengel

 

 

friedensengel mit podest in der prinzregentenstraße

 

Schon als Münchner Wahrzeichen gibt der Friedensengel eine gute Figur ab. Doch auch die Aussicht, die man von ihm über München genießen kann, ist einmalig. Speziell in einer Sommernacht, wenn der Brunnen unterhalb des Engels beleuchtet ist und vor sich hinplätschert, gibt es kaum einen schöneren Ort in München.

 

Fröttmaninger Berg

 

Die Allianz Arena vom Fröttmaninger Berg

 

Unweit der Allianz-Arena befindet sich der Fröttmaninger Berg. 75 Meter hoch ist der Berg, der auf einer ehemaligen Mülldeponie steht. Ein traumhaft schöner Ort, um sich vom Alltagsstress zu erholen, egal ob bei Tag oder Nacht, wenn man die Allianz-Arena in ihren schönsten Farben leuchten sieht.

 

Olympiaberg

 

Zu sehen sind der Olympiapark, der See und das Olympiastadion, © Foto: Zura aus München

 

Eine tolle Aussicht kann man auch vom Olympiaberg aus genießen. In 60 Metern Höhe kann man über das Olympiagelände blicken und sich an der schönen Natur erfreuen. Besonders im Frühling, wenn zahlreiche Blüten blühen, kann man hier ein Naturspektakel der besonderen Art erleben. Zudem befinden sich noch zwei Gedenkstätten auf dem Hügel, die man besuchen kann.

 

Manhattan (Studentenstadt)

 

Zugegeben, die Umgebung der Studenten-Bar „Manhattan“ ist bei Weitem nicht so schön, wie die der anderen Aussichtspunkte. Doch wer einmal einen leckeren Cocktail oder ein kühles Bier auf der Terrasse in der Studentenstadt getrunken hat, wird sich vermutlich noch einige Zeit daran erinnern. Nicht nur unter Studenten sollte die Terrasse der Bar ein Geheimtipp sein.

 

Riesenrad auf der Wiesn

 

oktoberfest wiesn riesenrad

 

Auch wenn das Riesenrad auf der Wiesn nur gut zwei Wochen im Jahr auf der Theresienwiese steht, gibt es doch kaum einen Ort, an dem man den Blick über München besser genießen kann. Egal ob bei Tag oder Nacht – die Besucher werden immer mit einer traumhaften Aussicht über das Oktoberfest und den Rest von München belohnt.

 

Alter Peter

 

Aussicht über München aus dem alten Peter, © Traumhafter Blick aus dem Alten Peter. Foto: Zura aus München

 

Den berühmtesten Ausblick über München aus einem Kirchturm gibt es zweifelsohne aus dem Alten Peter. Der Turm der Pfarrei St. Peter ist 91 Meter hoch. Die Aussichtsplattform befindet sich zwar nur auf 56 Metern Höhe. Das mindert aber keineswegs den traumhaften Ausblick über die Innenstadt.

 

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9.00 – 18.30 Uhr; Samstag 10.00 – 18.30 Uhr; Sonn- und Feiertag 10.00 – 18.30 Uhr (Zur Winterzeit ist der Turm nur bis 17.30 Uhr geöffnet)

 

  • Stefan Bieber

    Natürlich ist das vom alten Peter auf die Heilig Geist Kirche kann man garnicht rauf!

  • MingaLover

    dies ist der Alte Peter. Keine Angst. Is schon richtig gewesen.

  • Patson22

    Danke für den Hinweis! Das Bild ist versehentlich vertauscht worden! wird korrigiert!

  • MünchnerBub

    Das letzte Bild ist nicht der Alte Peter, sondern vom Kirchturm der Heilig-Geist-Kirche aufgenommen, Ihr „Spezialisten“…