Die Tracht: Tradition oder „modern“? Die Münchner stimmen ab

Es war eines der großen Streithemen der Münchner Wiesnbesucher am ersten Wochenende: Tradition oder doch eher das  moderne Dirndl, die ausgeflipptere Lederhose? münchen.tv hat sich auf dem Oktoberfest umgehört. Das Ergebnis: uneindeutig.

[@cmms_media: 69599]

Leonhard & Nerea:

„Uns gefällt das überhaupt nicht. Wenn die Jüngeren in diesen grellen Farben herumlaufen möchten, dann sollen sie das tun. Aber unterm Jahr und nicht auf der Wiesn, die muss traditionell bleiben. Wir müssen schon schauen, dass wir die Tradition aufrecht erhalten. Früher war es eine Arbeitskleidung, dass man das so modernisiert, finden wir nicht gut. Das Problem ist wohl auch das, dass heutzutage jeder in Tracht zum Oktoberfest geht. Das war nicht immer so. Viele Leute wissen da schon nicht mehr, welche Tracht einmal traditionell war.“

 

[@cmms_media: 69603]

Jutta Hohensee & Lissi Meyer:

„Neongelbe Dirndl finden wir wirklich super – solange 20-jährige Mädels darin stecken. Aber ansonsten muss das nicht sein. Auf der Wiesn muss man sich nicht traditionell kleiden, da soll es Spaß machen und Spaß hat mit Tradition nichts zu tun.“

 

[@cmms_media: 69605]

Marianne Kraus & Natalie Schiller:

„Der Trend ist eigenartig. Er geht mehr in die Richtung eines Faschingsgwands. Das ist eine Karnevalsveranstaltung. Wobei sich mittlerweile die eigentliche Tracht doch durchgesetzt hat, muss man sagen. Die Landhausmode scheint nach und nach zu verschwinden. Aber man muss es positiv sehen: 80 Prozent der Leute laufen in sehr schöner Tracht rum. Diejenigen mit Tigerkostümen sollen Fasching feiern, das hat mit der Wiesn nichts zu tun. Letztlich kann man aber darüber streiten, was schön ist. Und da hat jede Generation ihreneigenen Standpunkt dazu.“

 

[@cmms_media: 69607]

Jacqueline & Natalie:

„Es kommt ganz darauf an. Bei älteren Leuten sollte es lieber traditionell sein, aber bei den Jüngeren geht beides. Man kann Tradition mit Moderne verbinden. Ich hab zwar grelle Farben an, aber mit einem langen Rock. Man kann es also mixen.“

 

[@cmms_media: 69601]

Michael Voithenleitner:

Für diejenigen, die von außerhalb kommen, ist es scheinbar gang und gäbe, dass die einen Schmarn anziehen. Aber wir Bayern müssten eigentlich schon eine normale Tracht anziehen, die gut ausschaut und nicht mit irgendeinem Plastiksack rumrennen.“

 

make