Diebin festgenommen

Eine aufmerksame Verkäuferin konnte am Montag eine Ladendiebin enttarnen.

 

Gegen 14:45 Uhr war eine bulgarische Studentin in einem Kleidergeschäft in der Münchner Innenstadt. Die 23-Jährige ging mit mehreren Kleidungsstücken in eine Umkleidekabine. Als die Studentin die Umkleidekabine verließ bemerkte eine Verkäuferin, dass sie die Sachen nicht mehr bei sich hatte. Darauf angesprochen, zog die Studentin drei von vier Bekleidungsteilen aus ihrer Tasche und warf sie zu Boden. Anschließend wollte sie fliehen, wurde jedoch festgehalten. Hierbei schlug die 23-jährige Bulgarin wild um sich und biss der Angestellten des Geschäftes in die Hand.

 
Polizeibeamte der Polizeiinspektion 14 nahmen die Beschuldigte fest und brachten sie in die Haftanstalt des
Polizeipräsidiums München. Über die Haftfrage wird am heutigen Tag entschieden. Bei der Durchsuchung der Beschuldigten konnten weitere Kleidungsstücke aufgefunden werden, die einem anderen Geschäft zugeordnet wurden.

 

rr/Polizeipräsidium München