Diebstahl – Zigarettenautomat gesprengt

Um an Zigaretten zu kommen, sprengten bislang unbekannte Täter einen Zigarettenautomaten. Während sie fast alle Zigarettenschachteln stahlen, ließen sie das Geld zurück. Das Bayerische Landeskriminalamt hat die Ermittlungen bereits aufgenommen.

 

 

Am Montag gegen 01.55 Uhr wurde es richtig laut im Sauerlacher Ortsteil Lochhofen. Anwohner hörten einen sehr lauten Knall und blickten aus ihrem Fenster. Dabei sahen sie noch einen silbernen Pkw, der sich vom Ereignisort in der Kramergasse schnell entfernte. In dem Auto befanden sich zwei männliche Personen.

 

Die Anwohner stellten fest, dass ein Zigarettenautomat, welcher zuvor noch an einer Hauswand hing, auf dem Gehweg lag und aufgebrochen wurde. Aus dem Automaten wurden fast alle Schachteln entwendet. Anfang April, als der Automat zuletzt aufgefüllt worden war, beinhaltete er noch 235 Zigarettenschachteln. Das Bargeld aus dem Gerät wurde allerdings zurückgelassen und nicht gestohlen.

 

Die Polizei leitete sofort eine Fahndung ein, die aber bislang ohne Erfolg blieb. Der entstandene Gesamtschaden beträgt in etwa 2.500 Euro. Zudem suchten Brandfahnder den Tatort auf und untersuchten den Apparat. Eine Spurensicherung vor dem an dem Automaten wurde ebenfalls durchgeführt. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei dürfte der Ausgabeschecht mit einem Sprengmittel aufgesprengt worden sein. Mittlerweile hat das Bayerische Landeskriminalamt die Untersuchungen aufgenommen.