Digitalisierungs-Offensive – Kabinett berät über Umsetzung

Wenn die bayerische Staatsregierung heute Vormittag (10 Uhr) zusammenkommt, berät sie auch über die genaue Umsetzung der Digitalisierungs-Offensive. Vor allem die Digitalisierung in den Bereichen Bildung, Mobilität, Bekämpfung der Cyberkriminalität, Klimaschutz, Gesundheit sowie Teilhabe von älteren Menschen und Menschen mit Behinderung an der digitalen Welt stehe auf der Tagesordnung, teilte die Staatskanzlei mit.

 

Bayern will in den kommenden Jahren mit einem Investitionsprogramm drei Milliarden Euro zusätzlich für die Digitalisierung ausgeben. Dies hatte das Kabinett Ende Mai beschlossen. Das Investitionsprogramm ist auf fünf Jahre angelegt, von 2018 bis 2022. Zudem sind bis 2022 mehr als 2000 neue Stellen geplant.

 

Was aber bedeutet „Digitalisierung“? Für was steht sie? Die wichtigsten Infos zum Thema finden Sie hier in unseren Videos:

 

Mehr Digitalisierung in Bayerischen Schulen

 

Hochschule München – Digitalisierung erfordert neue Kompetenzen

 

Digitalisierungspakt – Bayern und IHK peppen kleine und mittlere Unternehmen auf

 

Kabinett beschließt Masterplan für Digitalisierung

 

dpa/sk