Rettungsdienst Symbolfoto, © Rettungsdienst Symbolfoto

Direkt vor Krankenhaus: Autounfall nach Schwächeanfall

Eine 79-Jährige verursachte direkt vor dem Klinikum Neuperlach einen Autounfall, weil sie während des Fahrens einen Schwächeanfall erlitten hatte. Eine Fußgängerin wurde verletzt und fünf Pkw beschädigt.

 

Am Donnerstagnachmittag gegen 15.00 Uhr war die Frau mit ihrem Mercedes auf der Alfred-Döblin- Straße unterwegs, als sie auf Höhe des Klinikums Neuperlach einen Schwächeanfall erlitt. Sie kam mit ihrem Fahrzeug links von der Fahrbahn ab und stieß mit einem parkenden VW Golf zusammen. Doch das stoppte die Fahrt nicht, denn anschließend erfasste die 79-Jährige eine 64 Jahre alte Fußgängerin, die gerade von der Fahrbahn aus in das Auto ihres Mannes einsteigen wollte. Danach stieß der Mercedes noch mit einem hinter dem Golf geparkten BMW zusammen, sodass dieser halb auf den Gehweg und auf einen hinter ihm geparkten VW Polo gedrückt wurde. Damit nicht genug, denn dieses Fahrzeug wurde zusätzlich gegen einen weiteren geparkten Golf gedrückt.

 

Die von dem Zusammenstoß verletze Fußgängerin blieb auf der Fahrbahn liegen und musste aufgrund ihrer Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Schaden an den betroffenen Fahrzeugen beläuft sich auf ungefähr 29.000 Euro. Die 79-Jährige Unfallverursacherin benötigte trotz ihres Schwächeanfalls keine ärtzliche Hilfe.

 

Ort des Geschehens: