Donnersberger Brücke: Betrunkene greift Bahn-Mitarbeiter an

Heute Morgen gegen 7 Uhr ist eine 24-jährige alkoholisierte Aubingerin am S-Bahnhof Donnersberger Brücke ausgerastet und hat einen Bahn-Mitarbeiter angegriffen.

Die mit 2,4 Promille sichtbar betrunkene Studentin hatte behauptet, dass ihr Handy ins S-Bahn-Gleisbett gefallen sei. Sie wandte sich an den DB-Mitarbeiter, der jeodoch kein Handy im Gleis finden konnte. Aus Wut, dass es nicht aufgefunden werden konnte, schlug und trat die Frau auf den 28-jährigen DB-Mitarbeiter ein, der sich seinerseits wehrte.

 

Bundespolizei ermittelt wegen Körperverletzung

 

Die alarmierte Streife der Bundespolizei konnte ebenfalls kein Handy im Gleisbereich auffinden. Ob dieses tatsächlich ins Gleis gefallen war, scheint fraglich. Die junge Frau hatte eine Handyschale, einen Rückendeckel und den Akku des vermeintlichen Handys vom Typ Samsung Galaxy in ihrer Handtasche.

Die Bundespolizei hat nun Ermittlungen gegen die Studentin wegen des Verdachts der Körperverletzung eingeleitet.

 

mt / Bundespolizei