Dopingkontrolle bei der deutschen Nationalmannschaft

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat vor dem WM-Qualifikationsspiel gegen Österreich in ihrem Quartier in München Besuch der Nationalen Anti-Doping Agentur bekommen. Bei der unangemeldeten Trainingskontrolle am Dienstagmorgen sei bei einem der insgesamt 22 Nationalspieler sei neben einer Urinprobe erstmals auch zusätzlich eine Blutprobe genommen worden, teilte der Deutsche Fußball-Bund  auf seiner Internetseite mit. Der Name des überprüften Spielers wurde wie üblich nicht veröffentlicht.

dpa / me