Burschen klauen Maibaum des Augustiner-Kellers, © 18 Meter ist das Diebesgut der Dornacher Burschen lang

Aschheimer/Dornacher Burschen klauen Augustiner-Keller den Maibaum

Sie schlugen in der Nacht zum Donnerstag zu. Die Goaßlschnalzer und der Burschenverein aus Aschheim/Dornach haben dem Augustiner-Keller an der Arnulfstraße den Maibaum aus dem Biergarten geklaut. Ein Geniestreich, denkt man an die mögliche Auslöse.

 

Sie haben sich auf die Lauer gelegt, gewartet bis auch der letzte Kellner den Augustiner-Keller verlassen hat und dann zugeschlagen. Mit Erfolg! Jetzt liegt der 18 Meter lange Maibaum, der gerade noch im Biergarten des Augustiner lag, in Aschheim. Sie passen gut drauf auf, die Burschen aus Aschheim/Dornach. Schließlich mussten sie ihn auch mitten in der Nacht durch München karren. Vorbei an Isartor und Stachus, raus aus der Stadt.

 

Burschen klauen Maibaum des Augustiner-Kellers, © Die Burschen aus Dornach begutachten ihren Fang

 

Von der Polizei aufgehalten

 

Es ist nicht gerade unauffällig, wenn mitten in der Nacht durch Münchens Straßen ein Traktor samt 20 Burschen und Maibaum an Bord fährt. Sogar von der Polizei wurde die Truppe aufgehalten. Normalerweise lässt die Diebe ja nicht so einfach ziehen – aber in diesem Fall war das natürlich etwas Anderes. „Die waren total lässig und haben uns sogar noch geholfen“, erzählt einer der Burschen. Um circa 04:00 Uhr Morgens war der ganze Spuk vorbei.

 

Burschen klauen Maibaum des Augustiner-Kellers, © Symbolbild

 

Verhandlungen zur Auslöse

 

Klar, ohne Auslöse kein Maibaum. Erst gestern führten die Burschen dazu mit Wirt Christian Vogler Verhandlungen. Genaueres sagen sie dazu nicht aber so viel: „Es wird keine Kehle trocken bleiben“. Das ist doch schon mal ein Wort! Den Maibaum bringen sie in den nächsten Tagen zrück in die Arnulfstraße. Natürlich Nachts. Im Berufsverkehr wäre für den Traktor, die 20 Burschen und den 18 Meter langen Maibaum etwas zu viel los auf Münchens Straßen.

 

Burschen klauen Maibaum des Augustiner-Kellers, © "Der Bam ghead jetzt uns" - Die stolzen Dornacher Burschen

 

Maibaumklau stärkt die Gemeinschaft

 

Für die Burschen aus Dornach/Aschheim ist das bereits der dritte Maibaum in dieser Saison, den sie geklaut haben. „Es ist einfach a Gaudi wenn alle zusammen helfen“, erklären die Jungs. Für sie ist das schon fast ein Hobby. Wurde schon ein weiteres Opfer ins Auge gefasst? „Grundsätzlich muss sich jeder mit einem Maibaum in Acht nehmen“, warnen die Langfinger.

 

1000 Liter Bier

 

Vielleicht wäre das ja was für das nächste Projekt der Jungs aus Aschheim/Dornach. Der Maibaum von Ski-Legende Markus Wasmeier. Wer es schafft, den Maibaum vom Dorfplatz im Freilichtmuseum zu klauen, bekommt 1000 Liter Bier als Auslöse. Einfach ist das allerdings nicht. Denn er soll der bestbewachteste Baum Bayerns sein. Ein Radiosender passt nämlich darauf auf. Wenn das keine Herausforderung ist …

 

Die ganze Geschichte sehen Sie heute um 18:00 Uhr in unserer Nachrichtensendung „münchen heute“.