Feuerwehr im Einsatz, © Großbrand in Lagerhalle

Dramatischer Wohnungsbrand in Moosach

Heute Nacht brach in einer Moosacher Wohnung ein gewaltiges Feuer aus. Zwei Personen wurden schwerverletzt.

 

In der Nacht gegen 3.00 Uhr spielten sich in einer Wohnung in Moosach dramatische Szenen ab.

Heftig loderten die Flammen, als die Feuerwehr eintraf. Dichter schwarzer Rauch drang aus der Wohnung des dreistöckigen Hauses. Ein Feuerwehrtrupp brach die Wohnungstür auf und fand einen Mann in der Badewanne liegend. Er konnte rasch ins Treppenhaus gerettet werden. Kurz darauf stießen sie unter den Rauchschwaden auf eine weitere Bewohnerin, die in ihrem Bett lag. Auch sie wurde sofort aus dem Feuer befreit und dem Rettungsdienst übergeben.

Nur wenige Sekunden, nach dem die Personen außer Gefahr waren, zündete die aufgeheizte Glut durch und es entfachte ein Vollbrand, woraufhin die komplette Wohnung in Flammen stand. Die Feuerwehr brachte das wütende Feuer von innen und von außen durch die Balkontür wieder unter Kontrolle. Gerade noch rechtzeitig, denn die Flammen waren kurz davor, auf andere Wohnungen überzutreten.

Der Mann erlitt eine schwere Rauchvergiftung und die Bewohnerin zog sich lebensgefährliche Verbrennungen zu. Ein Hubschrauber brachte sie noch in der Nacht in eine Spezialklinik.

Ein Nachbar hatte den Brandgeruch bemerkt und unmittelbar die Feuerwehr alarmiert. Die Nachbarschaft blieb unverletzt.

 

ScRi