Dreiertreffen zur Koalitionsfrage

Die Frage nach der Koalition steht immer noch offen. Diesen Freitag wollen Bundeskanzlerin Angela Merkel, CSU-Chef Horst Seehofer und SPD-Chef Sigmar Gabriel über eine mögliche schwarz-rote Rergierung diskutieren, so Seehofer. Das Dreiertreffen sei bereits beim ersten Sondierungsgespräch in großer Runde am vergangenen Freitag vereinbart worden. Ein zweites «großes» Gespräch soll es am 14. Oktober geben. SPD und Union hatten das Dreiertreffen am Montag zunächst dementiert.

Das Dreiertreffen sei aber kein Signal, dass die Union definitiv mit der SPD und nicht mit den Grünen in förmliche Koalitionsverhandlungen einsteigen wolle, so Seehofer. Zunächst gebe es noch das Sondierungsgespräch mit den Grünen. Dann werde man die Gespräche bewerten und entscheiden, «ob und mit wem man verhandelt».
rr/dpa