Festnahme mit Handschellen, © Symbolfoto

Dreifacher Sextäter gefasst

Vor sieben Monaten kam es zu einem sexuellen Übergriff an der U-Bahnhaltestelle Alte Heide. Nun konnte der flüchtige Täter gefasst werden. Wie sich herausstellte, war dies nicht seine einzige Tat. Noch zweimal schlug der 24-jährige Mann zu. 

 

 

München – An der Alten Heide wurde eine im November 2014 eine 23-jährige Frau auf dem nach Hause Weg sexuell belästigt. Der Täter verfolgte die Frau, bevor er sich ihr näherte und ihr schließlich an den Hintern griff und dabei onanierte. Als sich die 24-Jährige zur Wehr setzte und den Täter wegstieß, suchte der Mann sein Heil in der Flucht. Monatelang blieb die Suche nach dem Täter erfolglos.

 

Nun, mehr als ein halbes Jahr später, hat die Polizei den Täter gefasst. Im Rahmen der Ermittlungen der Beamten stellte sich sogar heraus, dass der Festgenommene noch zwei weitere Sexualstraftaten begangen haben soll. Sowohl im Dezember als auch im März kam es zu Zwischenfällen, bei denen der Mann beide Male eine exhibitionistische Handlung beging. Hinzu kam noch eine Beleidigung Ende Januar.

 

Nun konnte die Polizei den Mann ausfindig machen und verhaften. Im Laufe der Vernehmungen räumte der 24-Jährige die Taten ein.