Einbruch in München, © Symbolfoto

Neuried: Dreiste Einbrecher greifen Bewohner an

Am Mittwochabend gegen 22:30 brach ein bisher unbekannter Täter in eine Wohnung in Neuried ein und wurde dann von den Bewohnern überrascht.

 

 

Es ist wohl eine der schlimmsten Vorstellungen. Das Sicherheitsgefühl in den eigenen vier Wänden zu verlieren. Ein Einbruch mit Täterkontakt hat für Opfer deshalb oft noch lange nach der Tat,- mitunter auch psychologische Auswirkungen. Ein Ehepaar aus Neuried musste genau diese Erfahrung am vergangenen Mittwoch machen. Gegen 22:30 wurde das Ehepaar durch ein auffälliges Geräusch in der Wohnung geweckt. Zudem konnten die Eheleute den Lichtstrahl einer Taschenlampe sowie eine männliche Stimme vernehmen.

 

Als sich die beiden dann in das Wohnzimmer begeben hatten, stand ihnen plötzlich ein Einbrecher gegenüber. Der Ehemann wollte den Einbrecher stellen und ging auf ihn zu. Dieser wiederum nahm sofort eine Kampfstellung ein und schlug mehrmals auf den 50-jährigen Mann und auf seine 44-jährige Frau ein. Anschließend ließ der Täter von dem Ehepaar ab , sprang über den Balkon und flüchtete in eine unbekannte Richtung.

 

Das Ehepaar wurde durch den Angriff verletzt und im Anschluss in ein Krankenhaus zur ambulanten Versorgung gebracht.

 

Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum in der Ammerseestraße in Neuried Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Einbruch stehen könnten? Wem sind im angegebenen Tatzeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Ammerseestraße oder in deren näheren Umgebung aufgefallen?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 53, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

lus