Blaulicht der Münchner Polizei, © In der Ludwigsvorstadt wurde ein Porsche vor einer Bäckerei geklaut

Drogenfund in Rosenheim

In der Nacht zum 18. Februar gingen den Schleierfahndern der PI Fahndung Rosenheim einige Rumänen ins Netz, die Rauschgift bei sich hatten.

 

 

Den Schleierfahndern kam ein Audi A6 mit bulgarischem Kennzeichen verdächtig vor.  Sie setzten sich mit ihrem Zivilfahrzeug vor den Audi und  gaben eindeutige Anhaltesignale. Dem kamen die Fahrzeuginsassen, zwei Rumänen im Alter von 37 und 46 Jahren, etwas zögerlich nach.

 

 

Was die Fahnder nicht sehen konnten: der Beifahrer warf kurz vor dem Halt etwas  aus dem Fahrzeug. Deren Pech: ein Zivilfahrzeug der Bundespolizei hatte sich unbemerkt hinter den Audi gesetzt und die Szene beobachtet.

 

 

Der  Rest war Routine.  Ein angeforderter Rauschgifthund der Bundespolizei suchte den Fahrbahnrand ab und erschnupperte, wovon sich die Rumänen so schnell trennen wollten. Es handelte sich um ein Alutütchen, gefüllt mit einigen Gramm Marihuana.  Nach anfänglichem Leugnen zeigten sich die Rumänen geständig. Eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz folgte.

 

 

jn / Polizeiinspektion Fahndung Rosenheim