Drogen sichergestellt, © Fotos: Polizei

Drogenhandel in München – Drei Verdächtige festgenommen

Im Landkreis Traunstein/München gelang der Kriminalpolizei ein wichtiger Schlag gegen den Drogenhandel in Bayern. Drei mutmaßliche Täter wurden festgenommen.


Es waren finanzielle Unstimmigkeiten, die die Ermittler der Kriminalpolizei dazu brachten, gegen einen 38-jährigen Mann und eine 27-jährige Frau aus dem Landkreis Traunstein sowie gegen einen 45-Jährigen aus dem Landkreis München zu ermitteln. Die Polizei verdächtigte die drei, Drogen an Abnehmer im Landkreis Traunstein und München zu vertreiben.

 

Am Montag, 23.05.2016, konnten die Ermittler dann bei einer Münchener Spedition einen Metallcontainer sicherstellen und die drei Verdächtigen festnehmen. In dem Container fanden sie insgesamt 90 Kilogramm Haschisch und einen scharfen Revolver mit Munition. Anscheinend hatten sich die Verdächtigen diesen selbst aus dem europäischen Ausland zugeschickt.

 

Mit der Festnahme der drei Verdächtigen gelang den Ermittlern ein bedeutender Schlag gegen den Drogenhandel im südlichen Oberbayern. Die Frau und die zwei Männer sitzen nun nach ihrer Festnahme wegen des Verdachts der illegalen Einfuhr und des illegalen Handels mit Drogen in Untersuchungshaft.
Damit sind die Ermittlungen allerdings noch nicht beendet. In der nächsten Zeit müssen jetzt genauere Informationen zu den Tatbeteiligungen, dem Vertrieb und möglicherweise auch vorherigen Fällen herausgefunden werden.

 

Erst vor Kurzem war es der Polizei gelungen, eine weitere Gruppe von Drogenhändlern in Bayern festzunehmen. Sie sollen sich im Darknet versorgt haben Mehr dazu lesen Sie hier.

 

 

Das könnte sie auch interessieren:

 

Marihuana sichergestellt: Die größten Funde der Region in Bildern

 

Immer wieder kommen die Beamten jemandem auf die Schliche, der die Drogen selbst konsumieren oder verkaufen will. Wir zeigen die größten Funde der vergangenen Monate und Jahre

 

 

jl