viele Pillen/Drogen in verschiedenen Farben, © Symbolfoto.

Drogenhandel: Mehrere Kilo in Privatwohnung sichergestellt

Neuhausen: Am Donnerstag konnte die Polizei einen mutmaßlichen Drogendealer in seiner Wohnung festnehmen. Bei ihm konnten unter anderem Haschisch, Marihuana, Amphetamine, Crystal sowie Kokain gefunden werden.

 

 

Die Polizei erlangte Kenntnis darüber, dass in einem Gebäude in Neuhausen Betäubungsmittel verkauft werden sollen. Daraufhin überwachte sie am Donnerstagnachmittag das besagte Anwesen. Nachdem ein 44-jähriger Deutscher das Gebäude verließ, wurde er von der Polizei durchsucht. Er war im Besitz von 50 Gramm Haschisch, welche er unmittelbar zuvor von einem 37-Jährigen in dessen Wohnung erworben hatte.

 

Anschließend suchte die Polizei den Verkäufer auf. In dessen Wohnung tauchten weitere 123 Gramm Haschisch, 188 Gramm Amphetamin, 296 Gramm Marihuana, 20 XTC-Tabletten, 0,3 Gramm Crystal, 0,5 Gramm Kokain, zwei Feinwaagen sowie umfangreiche Verpackungsmaterialien auf. Seinem Untermieter, einem 27-jährigen Arbeitslosen, konnten sechs XTC-Tabletten zugeordnet werden. Darüber hinaus beschlagnahmte die Polizei 410 Euro, welche der 37-Jährige vermutlich durch vorangegangene Drogengeschäfte erwirtschaftet haben soll.

 

Nach dem bisherigen Ermittlungsstand wird aufgrund der großen Menge an Betäubungsmitteln davon ausgegangen, dass der 37-Jährige regelmäßigen Handel damit treibt. Während der 44-Jährige nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen wurde, wurde der 37-Jährige zur Prüfung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter im Polizeipräsidium München vorgeführt.