Dürfen wir auf eine Weiße Weihnacht hoffen? Das sind die Vorhersagen

Wie schön wäre das, wenn wir Münchner uns über Schnee am Heiligen Abend freuen dürften. Doch bislang deutet wenig darauf hin. Dennoch: Eine Woche vor Weihnachten besteht weiter Anlass zur Hoffnung. Berechtigt? münchen.tv macht den Schnee-Check zu Weihnachten.

 

Es war im Jahr 1981, als sich das letzte Mal ganz Deutschland über eine ganz weiße Weihnacht freuen durfte. Kinder spielten im Schnee, bauten Schneeburgen oder Schneemänner. Es ist allerdings so lange her, dass Franz Beckenbauer noch Fußball spielte und Deutschland noch in Ost und West geteilt war. Seitdem tauchte das Phänomen, laut den Meteorologen des „Spiegels“ nur noch 2010 auf. Vor vier Jahren also fiel immerhin am Abend des 24. Dezembers Neuschnee, der über die Feiertage liegenblieb. Man meint sich wage erinnern zu können. Doch 2010 war auch das Jahr, in welchem Schnee keine Rarität, sondern eher Selbstverständnis war – zumindest im verschneiten 12. Monat des Jahres.

 

 

Während andere Menschen Weihnachten auf den Malediven oder anderen an anderen warmen Orten der Erde feiern, an denen Schokoladen-Weihnachtsmänner eher schmelzen als schmecken, wünschen sich die meisten Deutschen nichts sehnlicher als ein Weihnachten in Weiß. Nachdem es in München und Umgebung noch immer keinen Zentimeter geschneit hat, machen die Wetterprognosen im Netz nur wenig Hoffnung, dass dieser Fall in einer Woche eintritt.

 

 

Vielmehr ist die Rede davon, dass der Wind zwischen dem 17./23. Dezember voraussichtlich stark bis mäßig, in Teilen auch stark bis stürmisch aus überwiegend westlichen Richtungen kommt. Er bringt Niederschlag mit sich. Die Temperaturen bleiben daher mit Werten von zumeist +7/+12 Grad im für die Jahreszeit zu warmen Bereich. Doch jetzt kommts:

 

 

Um Weihnachten herum zeigten die Simulationen der Wettermodelle am 24. Dezember einem vorsichtigen Trend hin zu einem Wetterumschwung über die Weihnachtsfeiertage hinweg. Es könnte vielleicht doch dem Beispiel von 2010 folgen. Jedenfalls: Graupel- oder Schneeschauer in Lagen ab 600-800 Meter schließen die Experten von „www.wetterprognose-wettervorhersage.de“ nicht aus – München liegt auf etwa 500 Meter über dem Meeresspiegel.

 

Es bleibt also weiter spannend.

 

make