Durch DNA an Zigarette überführt – 42-jähriger Dieb endlich aufgefunden

Schon im Jahre 2013 beging er einen Diebstahl, 2014 versuchte er es wieder. Nun wurde der Mann in Holland gefunden. Er sitzt dort bereits in der JVA.

 

 

Am Münchner Marienhof räumte die Besitzerin eines Andenken- und Zeitungskiosks in den Abendstunden des 26.07.2013 ihre Verkaufsständer ins Innere ihres Ladens. Im selben Moment trat ein Mann in ihr Geschäft und klaute aus einer Schublade ihre gesamten Tageseinnahmen. Als die 68-Jährige den Dieb aufhalten wollte und anfing zu schreien, schubste er sie zur Seite. Die Dame fiel zu Boden und zog sich dabei Verletzungen zu.

 

Der Mann flüchtete mit seiner Beute und verlor dabei eine gelbe Stofftasche und eine Schachtel Zigaretten. Bei der Anzeigenaufnahme gab die Kioskbesitzerin an, den Mann schon am Nachmittag rauchend auf einer Parkbank gesehen zu haben. Dort wurden Zigarettenstummel der selben Marke aufgefunden, wie diejenigen, die der Dieb verloren hatte. Durch den Erkennungsdienst konnte DNA-haltiges Material gesichert werden.

 

Zu diesem Zeitpunkt verliefen die polizeilichen Ermittlungen zunächst ergebnislos. Ein ähnlicher Fall ereignete sich damals in den Nachmittagsstunden des 06.11.2013. Es wurde wieder eine Bargeldkasse von einem unbekannten Mann entwendet. Diesmal aus einem Asia-Markt in der Münchner Innenstadt.

 

Der Täter wurde dabei von einem Zeugen verfolgt und warf die Kasse weg. Auch hier konnte der Erkennungsdienst DNA-haltiges Material sichern. Im Februar 2014 teilte das Bayerische Landeskriminalamt München mit, dass die gesicherten Spuren in beiden Fällen von derselben Person stammten. Zu diesem Zeitpunkt konnte jedoch noch kein Täter ermittelt werden.

 

Im Dezember 2015 wurden die Fachdienststellen über das BLKA München verständigt, dass es zu einem sogenannten Prüm-Treffer in den Niederlanden gekommen sei. Die Anfrage bei Interpol Den Haag wurde im Februar 2016 beantwortet: Bei den vorgefundenen Spuren handelt es sich um die Spuren eines 42-jährigen rumänischen Staatsbürgers.

 

Bei ihm wurde im April 2015 im Amsterdam eine Speichelprobe nach einem Diebstahl entnommen und in die DNA-Datenbank eingestellt. Der 42-Jährige sitzt derzeit in einer niederländischen JVA ein.