© Der Friedensengel - Foto:  Dirk Schiff/Portraitiert.de

Earth Hour 2018 – hier wird in München das Licht ausgeschaltet

60 Minuten das Licht ausschalten – als Zeichen für den Klimaschutz. Auch dieses Jahr ruft der „WWF“ (World Wide Fund for Nature) am Samstagabend zur sogenannten „Earth Hour“ auf, bei der Menschen auf allen Kontinenten eine Stunde lang das Licht ausschalten.

 

Auch München beteiligt sich wieder an der Aktion. Am Samstag, den 24. März, von 20:30h bis 21:30h, werden viele bekannte Bauwerke in Dunkelheit gehüllt sein. So zum Beispiel das Münchner Rathaus, die abendliche Anstrahlung der Frauenkirche, der Theatinerkirche und des Friedensengels. Auch die Bavaria wird eine Stunde lang dunkel sein. Die Allianz-Arena, der Fußballtempel Münchens, wird sich – wie schon in den vergangenen Jahren – ebenfalls an der Aktion beteiligen. Natürlich sind auch Privatpersonen dazu aufgefordert, mitzumachen und zu Hause das Licht zu löschen.

 

Mit der „Earth Hour“ wollen Natur-und Umweltschützer auf den Klimaschutz und das globale Artensterben aufmerksam machen. Der WWF möchte aber auch das Umweltbewusstsein eines jeden Menschen sensibilisieren.

 

Am Samstag werden Städte auf der ganzen Welt das Licht ausschalten. So beteiligen sich auch die ganz Großen, wie das Empire State Building in New York oder der Eiffelturm in Paris an der Aktion.