EHC-Spieler stehen auf dem Eis, © Archivbild

EHC-Torhüter Lukas Lang muss seine Karriere beenden

Seine Verletzung, die er sich in Düsseldorf zugezogen hat, erlaubt es ihm nicht mehr, ins Tor zurückzukehren. Mit dieser traurigen Gewissheit verabschiedete sich Lukas Lang bei Facebook von seinen Fans.

 

Schmerzhaftes Karriereende mit nur 30 Jahren. Lukas Lang, der mit dem EHC Red Bull München  2016 Deutscher Meister wurde, muss seine Karriere verletzungsbedingt beenden. Vorher spielte er unter anderem in Nürnberg, Berlin, Mannheim, Krefeld, und Schwenningen , ehe er im Sommer 2015 zum EHC Red Bull München wechselte.

 

„So sehr es weh tut, muss ich jetzt gemeinsam mit meiner Familie einen neuen Lebensweg einschlagen. Somit bleibt mir wie gesagt nur Danke zu sagen, für das Vergangene, was ich mit euch allen da draußen erleben durfte, “ mit diesen Worten bedankt und verabschiedet sich der Torhüter von seinen Fans und Weggefährten.