Ehering fällt in Gulli – Polizei hilft Ehemann

Aus noch ungeklärter Ursache ist einem Münchner in Obersendling der Ehering in einen Gulli gefallen. Über die 110 ließ er die Beamten kommen. Ein 23-jähriger Polizeikommissar kletterte hinunter und „tauchte“ den Ring wieder heraus. Die Folge: Ein glücklicher Ehemann.


München – Am Freitag, 02.10.2015, gegen 15.15 Uhr, befand sich ein 25-jähriger Münchner in der Gmunderstraße in Obersendling. Dort fiel ihm sein Ehering auf den Boden, wo dieser durch den Gulli-Deckel eines Straßenablaufs der Straßenentwässerung fiel und unten auf dem Boden liegen blieb.

 

Der Münchner wählte den Notruf 110 und bat um Hilfe. Eine Streife der PI 29 (Forstenried) fuhr zu dem Straßenablauf und ein 23-jähriger Polizeikommissar entschied sich kurz entschlossen dort hinunter zu klettern, um den Ring zu bergen. Der Gulli-Deckel wurde abgehoben, der Polizeibeamte stieg herunter und fand den Ring sofort. An der Oberfläche wurde der Ring dem glücklichen Ehemann, der seit 2 Jahren verheiratet ist, wieder
zurückgegeben.

 

mk/pol