© Foto: Berufsfeuerwehr München

Eichhörnchen-Schutz e.V. – auch Sie können helfen

Der Eichhörnchen-Schutz e.V. kümmert sich deutschlandweit um Eichhörnchen, Siebenschläfer und Hasen/Kaninchen, die entweder verlassen oder verletzt aufgefunden wurden.

 

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar

 

Die notwendige Hilfe für die kleinen Tierchen zu leisten ist meist schwieriger als man gedacht. Die Kleinen benötigen nämlich spezielle Fürsorge und permanente Beobachtung. Der Verein Eichhörnchen-Schutz hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, den bedürftigen Kleintieren zu helfen, sie aufzupeppeln und anschließend wieder auszuwildern.

 

Das kostet natürlich Geld. Alleine in München fallen jedes Jahr Kosten in Höhe von 30.000 Euro für die etwa 600 kleinen Tierchen an. Der Verein ist daher auf Spendengelder angewiesen. Auch ein neues Grundstück im Münchner Osten wird nun benötigt, um in Zukunft eine der Aufzucht gerecht werdende Auffangstation errichten zu können.

 

Auch hier bedarf es der Finanzierung durch Spendengelder. Die Freiwilligen der Auffangstation für die Findelkinder arbeiten ausschließlich ehrenamtlich. Eine Mitgliedschaft kann für 20 Euro im Jahr erworben werden, auch Patenschaften für eines der kleinen Tierchen können für 30 Euro jährlich übernommen werden.

 

Wenn auch Sie an einer solchen Paten- oder Mitgliedschaft interessiert sind, oder einfach nur helfen wollen, finden Sie mehr Infos unter: www.eichhoernchen-schutz.de.

 

Falls auch Sie mal ein kleines Tier finden, gibt’s unter dem Link Tipps für die passende Verhaltensweise, sowie eine Telefonliste für die nächste Auffangstation in ihrem Gebiet.

 

kw