© Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Ein praktischer Helfer für neue Handyverträge

Smartphones sind aus unserem Alltag gar nicht mehr wegzudenken. Ständig schauen wir darauf, immerzu haben wir etwas Wichtiges darauf zu erledigen. Sei es ein Telefonanruf, eine WhatsApp-Nachricht, ein Foto oder die Lieblingsmusik – es gibt zahlreiche Gründe, weshalb das mobile Telefon zu einem unverzichtbaren Begleiter geworden ist. Einer aktuellen Studie zufolge, die der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien durchgeführt hat, nutzen 81 Prozent aller Deutschen über 14 Jahren ein Smartphone. Damit sie das Gerät überhaupt verwenden können, benötigen sie allerdings auch einen Mobilfunkvertrag. Und sich für das richtige Angebot zu entscheiden, ist gar nicht so einfach.

Denn auch wenn acht von zehn Deutschen ein Smartphone verwenden, unterscheiden sie sich hinsichtlich der Nutzung erheblich. Während der eine das Gerät vor allem dafür benutzt, seinen Freunden Nachrichten zu schreiben, streamt der andere regelmäßig Filme, Serien und Musik. Der nächste telefoniert am liebsten den ganzen Tag mit seinem Telefon, und ein anderer braucht das Smartphone eigentlich nur dafür, dass er im Notfall erreichbar ist. Es ist klar, dass all diese Nutzertypen nicht den gleichen Handytarif haben. Denn wer das mobile Internet eher selten nutzt, der muss dafür nicht viel Geld im Monat ausgeben.

Um in dem Tarifdschungel zurechtzukommen, ist ein Tarifmixer sehr praktisch. Das ist ein Online-Service, der einem dabei hilft, den passenden Mobilfunktarif zu finden. Dafür muss man nur ein paar Fragen zu seiner Smartphone-Nutzung beantworten, und schon erhält man Vorschläge, welcher Tarif am besten geeignet ist. Der größte Vorteil dieser Entscheidungshilfe ist, dass man nicht bei jedem Anbieter recherchieren muss, welche Tarife er im Programm hat. Stattdessen überlässt man dem Algorithmus die Vorauswahl und spart so eine Menge Zeit und Nerven.

Eine der wichtigsten Fragen, die man sich stellen sollte, bevor man einen Handyvertrag abschließt, lautet: Soll in den Vertrag auch ein neues Handy inkludiert sein? Viele Anbieter schnüren nämlich attraktive Pakete, bei denen man bei Vertragsabschluss ein Smartphone erhält, für das man eine verhältnismäßig geringe Zahlung leisten muss. Wie hoch diese letztlich ist, hängt vor allem davon ab, wie hoch der eigentliche Preis des Gerätes ist. So wird das neueste iPhone oder Samsung Galaxy mehr kosten als ein Telefon eines eher weniger bekannten Herstellers. Doch auch wenn der Preis für das Smartphone auf den ersten Blick niedrig ist, so darf man nicht vergessen: Da die im Vertrag festgelegte Grundgebühr höher ist als bei Tarifen ohne Handy, zahlt man das Gerät während der Laufzeit ab. Eventuell ist es damit sogar teurer, als wenn man es einfach ohne Vertragsbindung im Handel gekauft hätte. Nichtdestotrotz kann es durchaus attraktiv sein, sich für einen Vertrag mit Smartphone zu entscheiden.

Anschließend stehen die wichtigen Fragen zum gewünschten Tarif auf dem Programm. So sollte man vor allem sein Nutzungsverhalten hinterfragen. Ist es wichtig, mehr als zwei Gigabyte pro Monat zum Surfen zur Verfügung zu haben? Wie schnell soll die Internetverbindung auf dem Smartphone sein? Wie viele Minuten telefoniert man monatlich? Und sollen Extras wie eine SMS-Flatrate im Leistungsumfang enthalten sein? Nicht zu vernachlässigen ist auch das Mobilfunknetz, in dem man sich bevorzugt bewegt. Dabei geht es vor allem darum, dass das Netz in der eigenen Heimatstadt gut abgedeckt ist. Es bringt nicht viel, wenn man einen Vertrag mit einem Mobilfunkanbieter abschließt, dessen Netz in der eigenen Region löchrig ist.

Mit Fragen wie diesen holt der Tarifmixer die relevanten Informationen ein und erstellt daraus eine Auswahl an Angeboten. Diese sind nach dem Preis sortiert, den man im Durchschnitt pro Monat zahlen müsste. In diesen Tarif sind bereits eventuelle Rabatte einberechnet, die der jeweilige Anbieter gewährt. So erhält man nicht nur eine gute Übersicht über die Vertragskonditionen, sondern kann noch dazu eine Menge Geld sparen.