© Polizeipräsidium Oberbayern Nord

Ein Täter – Zwei Banküberfälle an einem Tag

Die Kripo Erding fahndet derzeit nach einem Bankräuber, der am Freitag, den 09.06.2017, gleich zwei Bankfilialen in Kirchdorf an der Amper un in Kranzberg im Landkreis Freising überfiel. Mit einer Beute von mehreren tausend Euro, befindet sich der Täter aktuell auf der Flucht.

 

Der erste der beiden Überfälle ereignete sich am vergangenen Freitag gegen 12.00 Uhr in Kirchdorf. Maskiert und mit einer schwarzen Pistole bewaffnet, forderte der Bankräuber Bargeld von den Angestellten. Nachdem das verlangte Geld nicht schnell genug ausgehändigt wurde, brach der Täter seinen Überfall ab und flüchtete mit einem dunklen Pkw in Richtung Allershausen.

 

 

Kurze Zeit später, gegen 12.35 Uhr, ging bei der Polizei eine zweite Meldung über einen bewaffneten Banküberfall in Kranzberg ein. Auch hier ging der Bankräuber in der gleichen Weise vor und forderte Bargeld. Diesmal mit Erfolg: Er erbeutete mehrere tausend Euro, verließ das Gebäude und flüchtete unerkannt.

 

Trotz einer sofort eingeleiteten Großfahndung mit zahlreichen Einsatzkräfte sowie dem Einsatz eines Polizeihubschraubers und Diensthunden konnte der Tatverdächtige bislang nicht gefasst werden.

 

So soll der Täter aussehen

 

Die Ermittler gehen davon aus, dass es sich bei beiden Überfällen um denselben Täter handelt, der wie folgt beschrieben werden kann:

Der Mann ist circa 185 cm groß und zwischen 30 und 35 Jahren alt. Er ist von schlanker Statur, hat extrem kurze Haare und sprach hochdeutsch. Bekleidet war der Täter mit einer blauen Jeans, einem dunkelblauen T-Shirt, einem hellen Cap sowie hellen Sportschuhen. Während der Tat hatte er eine Strumpfmaske über das Gesicht gezogen und war mit einer schwarzen Pistole bewaffnet. Die Beute verstaute er in einer schwarzen Stofftasche und flüchtete mit einem dunklen Pkw.

 

Von dem Bankräuber fehlt weiterhin jede Spur

 

Die Kripo Erding hofft nun auf Hinweise aus der Bevölkerung. Insbesondere Personen die zur relevanten Tatzeit oder bereits in den Tagen vor den Überfällen verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Umfeld der Tatorte in Kirchdorf und Kranzberg beobachtet haben, die beschriebene Person oder deren Aufenthaltsort kennen oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden dringend gebeten sich bei der Polizei zu melden.

 

 

Aufnahmen des Täters durch die Überwachungskameras

 

 

ak