Freier mit Prostituierter in München

Ein teures Schäferstündchen: Pärchen hatte Sex auf fremdem Auto

Was sich ein Pärchen aus Weiden dabei gedacht hat, oder ob die beiden überhaupt nachgedacht haben, das wissen wir nicht. Auf jeden Fall hat das Liebespaar die Lust überkommen und sie sind Ende 2012 in eine Garage eingedrungen. Dort haben sich die beiden Liebestollen auf dem Auto vergnügt. Die Motorhaube und der Stoßfänger haben deutliche Spuren abbekommen. Auch das Nummernschild wurde Opfer des Liebesspiels – es wurde abgerissen.

 

Fast 2700 Euro Schadensersatz – ein teurer Spaß

 

Nun stimmten am Mittwoch sowohl der klagende Wagenbesitzer als auch der Anwalt der Beklagten vor dem Amtsgericht Weiden einem Vergleich zu. Demnach müssen die Turteltäubchen fast 2700 Euro für die Reparatur des Autos sowie drei Viertel der Gerichtskosten zahlen.

Bei dem Kläger handelt es sich um ein Mitglied der „Altneihauser Feierwehrkapell’n“. Das Intermezzo des Liebespaares wurde auch gleich in einem Lied verarbeitet. Der Song mit dem derben Text heißt „Lack-Fuck“ oder „Die Motorhauben-Nummer“.

rr/dp