Plastiktüte, REWE, Supermarkt, Kasse, © Historischer Moment: die letzte Plastiktüte

Ein wichtiger Schritt: REWE-Supermarkt schafft Plastiktüte ab

Am Mittwochmittag war ihr letzter Auftritt. Hoffentlich für immer! Die Supermarktkette REWE schafft in ganz München Plastiktüten ab. Ein wichtiger Schritt!

 

 

Es ist ein denkwürdiger Moment: Kommunalreferent und Erster Werkleiter des Abfallwirtschaftsbetrieb München (AWM), Axel Marquart, legte am Mittwochmittag die letzte Plastiktüte in einem REWE-Markt auf das Kassenband. In allen REWE-Märkten in ganz München ist damit jetzt Schluss! Statt Plastik kommt nur noch Altpapier und Stoff in die Tüte!

 

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar

Video: Auch eine gute Idee: Der Freihamer Freiluftsupermarkt

 

Plastiktüten belasten die Umwelt und verbrauchen wertvolle Ressourcen, vor allem, wenn sie nur einmal benutzt werden. Der AWM setzt sich seit Jahren für die Vermeidung von Abfall von Einweg-Artikeln ein. Aus diesem Grund ünterstützt das Unternehmen gerne die REWE-Aktion.

 

Ab jetzt nur noch Altpapier und Stoff

 

Seit Anfang Juli verzichtet der Supermarkt in seinen Märkten Schritt für Schritt auf die Verwendung von Plastiktüten. Für den Einkauf können die Kunden ab jetzt nur noch Altpapier oder Stofftüten nutzen. Sicherlich eine große Umstellung, da die Plastiktüte seit einem halben Jahrhundert für viele Teil des Einkaufs ist. Doch das lohnt sich! Der Umwelt zu Liebe.

 

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar

Video: AWM feiert 125-jähriges Jubiläum

 

Der AWM nutzt die Aktion, um auf die Bedeutung der Reduktion von Plastikabfällen und des nachhaltigen Konsums hinzuweisen. Schließlich gibt es umweltfreundliche Mehrweg-Lösungen für den Einkauf. Auch schön: Die letzten zehn Tüten wurden mit Lebensmitteln voll gepackt, die den Klinik Clowns gespendet werden und so kranken Kindern Freude bereiten. So hatten diese Plastiktüten wenigstens noch einen Sinn!

 

Das könnte Sie auch interessiern: Aktion für regionales und saisonales Obst und Gemüse