© EHC Red Bull München

Eishockey-Meister München zieht für drei Partien um

Der EHC Red Bull München wird zur Jahreswende für drei Partien in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) in die Olympiahalle umziehen.

 

Der deutsche Meister wandert vom Olympia-Eisstadion in die 10.000 Zuschauer fassende Olympiahalle. Insgesamt drei Spiele wird der EHC dort bestreiten,  das teilte der Verein am Freitag mit.

 

Zunächst empfangen die Münchner am 30. Dezember die Nürnberg Ice Tigers zum oberbayerisch-fränkischen Derby. Es folgen die beiden Partien gegen die Adler Mannheim am 2. Januar sowie  gegen DEL-Rekordmeister, die Eisbären Berlin, am 5. Januar.

 

Unter dem Motto „Hockey HALLEluja“ werden die drei Spiele dann mit einer Lasershow begleitet. Außerdem soll es eine eigene Fankurve mit über 1.300 Plätze in der Ostkurve der Olympiahalle geben.

 

Auch in den vergangenen beiden Spielzeiten trug die Mannschaft von Coach Don Jackson jeweils zwei DEL-Partien in der Nachbarhalle aus.

 

kp