Ein Polizeiauto, © Symbolbild

Englschalking: Neun junge Männer randalieren und beschädigen 14 Fahrzeuge

Eine Gruppe von neun jungen Männern haben Sonntagfrüh in der Freischützenstraße randaliert. Dabei wurden 14 Fahrzeuge beschädigt und ein Sachschaden von circa 12.000€ ist entstanden. Die Gruppenmitglieder wurden vorläufig festgenommen, streiten aber bisher eine Beteiligung an der Sachbeschädigung ab.

 

Neun angetrunkene Männer sind Sonntagfrüh gegen drei Uhr nachts durch die Freischützstraße gezogen. Die Gruppe hat gegen mehrere geparkte Autos getreten und ist auf den Fahrzeugen herumgehüpft. Einen geparkten PKW versuchten sie sogar umzuwerfen.

 

Nachdem dies der Einsatzzentrale der Polizei „110“ mitgeteilt worden ist, wurden Beamten der Polizeiinspektion 22, 25 sowie Beamte der Einsatzhundertschaft in die Freischützstraße entsandt. Dort konnten die Polizeibeamten abgetretene Seitenspiegel, umgeworfene Zeitungskäufer und umgeworfene Fahrräder feststellen.

 

Die Polizei ist Fußspuren im frischen Schnee gefolgt, die in Richtung Ostpreußenstraße geführt haben. Dort konnte die neunköpfige Gruppe (im Alter von 17 bis 19 Jahren) angetroffen werden. Als die Gruppe die annähernden Polizeibeamten endeckt haben, ergriffen einige die Flucht. Sie konnten jedoch eingeholt werden. Alle 9 Personen wurden vorläufig festgenommen. Bei den Befragungen räumten einige Gruppenmitglieder die Anwesenheit am Tatort ein, jedoch eine aktive Beteiligung an den Sachbeschädigungen gaben sie nicht zu.

 

Insgesamt wurden 14 beschädigte Fahrzeuge sowie ein in Mitleidenschaft gezogenes Gartentor festgestellt. Der bisher geschätzte Sachschaden beläuft sich auf circa 12.000 €.

 

ad