Jungkrähe, die in einer Wiese sitzt , © Symbolfoto

Erding: Jugendliche benutzen Jungkrähe als Fußball

In Erding hat eine Frau die Polizei alarmiert, weil sie zwei Jugendliche beobachtet habe, die mit einer Jungkrähe „Fußball“ spielten. Das Tier verstarb. Laut der Zeugin sei es zuvor noch am Leben gewesen.

 

Gestern gegen 12.45 Uhr ging bei der Polizei in Erding die Meldung ein, dass zwei junge Männer, bzw. Jugendliche im Stadtpark in der Nähe des Streichelzoos eine Jungkrähe als „Fußball“ missbrauchen würden. Als die Frau die beiden daraufhin ansprach, entfernten sie sich noch vor dem Eintreffen der Polizei, heißt es in dem Bericht. Möglicherweise war das Tier zuvor aus einem Nest gefallen. Die Polizei konnte allerdings vor Ort keines finden. Die Zeugin berichtet, dass die Krähe zunächst auf dem Boden (scheinbar verletzt) rumhüpfte, von den unbekannten Tätern entdeckt und dann als Fußball benutzt wurde.

 

Trotz einer Beschreibung und auffälliger Kleidung konnten die beiden nicht mehr ausgemacht werden. Einer trug eine graue Jogginghose, weiße Turnschuhe, eine schwarz-gelbe Trainingsjacke und ein schwarzes Cape. Der zweite trug eine kurze grüne Hose. Die tote Krähe wurde durch die Polizei entsorgt.

 

Zeugen, die zur Identität der bislang unbekannten Täter Hinweise geben können, werden gebeten sich bei der Polizei Erding unter 08122/968-0 zu melden.