Erding: Unbekannter will Mädchen in Auto ziehen – Polizei sucht Zeugen

In Erding soll ein Unbekannter versucht haben, eine 14-Jährige in ein Auto zu ziehen. Der Vorfall wurde allerdings erst verspätet angezeigt. Die Polizei bittet in diesen Fällen darum, sich umgehend zu melden. 

 

Gestern Abend ist der Polizei in Erding ein schockierender Vorfall angezeigt worden, der bereits am Montag, den 11. Januar vorgefallen sein soll. Gegen 18.00 Uhr soll ein etwa 30- bis 40-jähriger Mann versucht haben, eine 14-jährige Schülerin, die auf dem Gehweg der Bajuwarenstraße in Richtung Therme unterwegs war, in einen dunklen viertürigen Kombi-Pkw zu ziehen.

 

Wohl durch das Schreien des Mädchens aufmerksam geworden, soll ein Autofahrer, der in der gegenüberliegenden Bushaltestelle parkte, zur Hilfe gekommen sein. Der Zeuge soll das Mädchen von dem Mann weggezogen haben. Der Mann sei darauf in sein Fahrzeug eingestiegen und davongefahren. Das Mädchen und der bis dato unbekannte Zeuge gingen bzw. fuhren dann ebenfalls ihres Weges.

 

Der Zeuge, der dem Mädchen zu Hilfe gekommen war und ggf. auch weitere Zeugen, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Erding zu melden.

 

Offenbar mehrmals Kinder angesprochen

 

Am Donnerstag letzter Woche und am Montag sollen zudem zwei jeweils 11-jährige Schülerinnen von unbekannten, wohl verschiedenen Männern in der Liegnitzer und Franzensbader Straße angesprochen worden sein. Die Vorfälle wurden der Polizei erst mit zeitlichem Verzug gemeldet, wodurch sofortige Maßnahmen nicht möglich waren. Bei entsprechenden Vorfällen sollte sofort die Polizei  informiert werden.

Ein Zusammenhang zwischen den Vorfällen besteht nach momentanen Erkenntnissen nicht.