Ermittlungen wegen versuchten Totschlags in Bad Tölz

Die Polizeiinspektion Bad Tölz hatte in einem Pressebericht vom 15.12.2013 über eine Rauferei nach versuchtem Diebstahl berichtet. Ermittlungen ergaben nun, dass einer der Geschädigten durch Fußtritte gegen den Kopf massive Verletzungen mit noch nicht absehbaren Folgen erlitten hat. Gegen ein Brüderpaar wurde nun Haftbefehl erlassen.

Vernehmungen ergaben nun einen genaueren Sachverhalt und eine fachärztliche Untersuchung den Befund über die schweren Kopfverletzungen bei dem 27-jährigen Geschädigten. In der Folge übernahm die Kriminalpolizeiinspektion Weilheim die weiteren Ermittlungen in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft München II.

Die Staatsanwaltschaft stellte dann auch mit dem jetzt bekannt gewordenen Sachverhalt als Grundlage Haftbefehlsanträge gegen die 23 und 29 Jahre alten Brüder mit tunesicher Staatsangehörigkeit. Sie wurden durch Beamte der Kripo Weilheim festgenommen und am Freitagnachmittag dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Beide Tatverdächtige befinden sich nach Erlass des Haftbefehls in Untersuchungshaft.

rr/Polizeipräsidium Oberbayern Süd