Erste Klausur des neuen Kabinetts am Tegernsee

Drei Monate nach der Landtagswahl kommt das neue Kabinett um Ministerpräsident Horst Seehofer im Bildungszentrum St. Qurin am Tegernsee zu seiner ersten Klausur zusammen. Bei dem Treffen am Freitag und Samstag wird es vor allem um den Nachtragshaushalt 2014 gehen. Dabei gab es schon vorher Konfliktstoff: Die Ministerien haben 1 500 neue Stellen angemeldet, obwohl Seehofer in seiner Regierungserklärung einen Stellenstopp verkündet hatte.

Neben dem Haushalt wird über die innere Sicherheit beraten, insbesondere über den Anstieg der Wohnungseinbrüche in den vergangenen zwei Jahren. Nach Angaben des Innenministeriums ist die Zahl der Wohnungseinbrüche in Bayern nach wie vor niedriger als in anderen Bundesländern. Es habe aber einen Anstieg um etwa 10 Prozent gegeben.

 

rr/dpa