Wahl, Kreuz, Politik, wählen, © Symbolbild

Etwa 181 000 Türken in Bayern können ihre Stimme abgeben

Etwa 181 000 Türken in Bayern sind von Donnerstag an zur Wahl aufgerufen. Sie können dann bis 19. Juni ihre Stimme bei den Präsidentschafts- und Parlamentswahlen in der Türkei abgeben, wie das bayerische Innenministerium auf Anfrage mitteilte.

Im Freistaat werden dafür zwei Wahllokale eingerichtet: Für das Generalkonsulat München ist das die Alte Bayerische Staatsbank in der Landeshauptstadt. Das Generalkonsulat Nürnberg weicht auf den Ort Cadolzburg im Landkreis Fürth aus, dort steht das Gebäude der Firma HOB GmbH zur Verfügung. Auf das Münchner Konsulat entfallen dabei mit mehr als 115 000 Menschen deutlich mehr Stimmberechtigte als auf Nürnberg (knapp über 65 000). Sollte bei der Präsidentschaftswahl ein zweiter Wahlgang nötig werden, öffnen die Wahllokale noch einmal vom 30. Juni bis 4. Juli.

dpa