Fahndung nach Autoaufbrecher läuft

Gleich vier Mal schlug ein Autoaufbrecher im Juli 2014 im Landkreis zu und entwendete aus den Fahrzeugen EC- und Kreditkarten. Mit den Karten kaufte der Mann in der Folgezeit an Tankstellen und in Geschäften ein. Die Polizeiinspektion Rosenheim hat die Ermittlungen in allen Fällen übernommen und bittet jetzt um Hinweise zur Identität des Mannes.  

 

München/Rosenheim – Der Täter schlug am 11. Juli in der Zeit zwischen 16.00 und 17.20 Uhr in Kiefersfelden am Parkplatz Hödenauer See, tags darauf zwischen 10.00 und 12.00 Uhr wieder in Kiefersfelden auf dem Parkplatz des REWE-Marktes, erneut am 12. Juli in Brannenburg in der Zeit zwischen 13.45 und 16.45 Uhr auf dem Parkplatz St. Margarethen und am 13. Juli in der Zeit zwischen 09.50 und 10.45 Uhr in Rosenheim in der Zugspitzstraße zu.

 

Polizei hat Ermittlungen aufgenommen

 

In allen Fällen gelangte der Autoaufbrecher ins Innere der Fahrzeuge, indem er die Seitenscheibe einschlug. Aus den abgestellten Autos entwendete er zielgerichtet Geldbörsen und gelangte so an EC- und Kreditkarten. Damit kaufte er widerrechtlich an zahlreichen Tankstellen und in Geschäften ein oder versuchte das. Dabei wurde er von Überwachungskameras gefilmt.

 

Die Polizeiinspektion Rosenheim hat die Ermittlungen in allen Fällen übernommen und bittet jetzt um Hinweise zur Identität des Mannes.  Falls Sie diesen Mann kennen oder er Ihnen irgendwann einmal begegnet sein sollte, melden Sie sich bitte bei der nächsten Polizeidienst.

 

Am besten aber Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Rosenheim unter der Telefonnummer 08031/2002200.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Peiting: Telefonzelle gesprengt – Kripo sucht Zeugen

 

make