Warnhinweis: Betreten der Gleise verboten, © Foto: Bundespolizei

Fahrräder auf S-Bahn-Gleise geworfen

Eine S-Bahn überfuhr am Sonntagmorgen in Germering zwei auf die Gleise geworfene Fahrräder. Anschließend musste die Bahn aus dem Verkehr gezogen werden. Es kam zu erheblichen Verspätungen.

 

Gestern Nacht, gegen zwei Uhr, meldete die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn, dass eine Richtung München fahrende S8 zwei Fahrräder überfahren hatte. Der Fahrzeugführer konnte bei einer Geschwindigkeit von 50 km/h nicht mehr rechtzeitig bremsen und überrollte die Räder trotz einer sofort eingeleiteten Schnellbremsung.

 

Durch den Zusammenstoß wurde der Schienenräumer der S-Bahn verbogen, der Zug war nicht mehr fahrtüchtig. Die knapp zwanzig Reisenden blieben unverletzt. Das betreffende Gleis war für den Verkehr rund eine Stunde gesperrt. Die Insassen mussten einige Zeit bis zur Weiterfahrt ausharren. Die Bundespolizei hat nun Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet.

 

Die Münchner Polizei sucht nach verdächtigen Personen und bittet unter der Nummer 089/515550-111 um sachdienliche Hinweise.