Fahrradfahrer auf dem Mittleren Ring in München, © Rechte: Radlhauptstadt München - Foto: Andreas Schebesta

Fahrräder statt Autos: Mittlerer Ring am Sonntag wegen Ringparade gesperrt

Der Mittlere Ring wird am Sonntag für Autofahrer gesperrt. Deshalb kann es zu Verzögerungen im Straßenverkehr kommen. Tausende Radfahrer werden zur Ringparade quer durch München erwartet.

 

Am Sonntag (3. September 2017) um 13 Uhr, gibt Stadtrat Gerhard Mayer das Startsignal zur diesjährigen Ringparade in der Landeshauptstadt. Tausende Teilnehmer fahren in einem gemeinsamen Radlcorso dann die etwa zwölf Kilometer lange Strecke durch München ab.

 

(Weitere Infos zum Event auch unter: radlhauptstadt,de/ringparade )

 

Fahrradfahrer auf dem Mittleren Ring in München, © Radlhauptstadt München - Foto: Andreas Schebesta

 

Der Mittlere Ring ist dementsprechend ab 12.15 Uhr für zwei Stunden abschnittsweise für die Autofahrer gesperrt.

 

 

Fahrradfahrer auf dem Mittleren Ring in München im Tunnel, © Radlhauptstadt München - Foto: Andreas Schebesta

 

Start der Strecke ist der Neuhofener Berg / Alois-Johannes-Lippl-Weg. Dort wird ab 10:30 Uhr ein buntes Rahmenprogramm mit Brunch und Musik angeboten. Über den auf dem Mittleren Ring geht’s dann via Luise-Kiesselbach-Tunnel, Garmischer Straße, Trappentreutunnel, Donnersbergerbrücke, Landshuter-Allee-Tunnel auf den Georg-Brauchle-Ring, bis zum Spirdon-Louis-Ring, dem Tollwoodgelände, und den Rudolph- Harbig-Weg. Ziel ist der Olympiapark (Coubertinplatz). Dort gibt es dann einen Biergarten, Live Musik und allerhand Programm.

 

 

Fahrradfahrer auf dem Mittleren Ring in München, © Radlhauptstadt München, Foto: Andreas Schebesta

 

Eine Karte der Route finden Sie hier:

 

Strecke der Münchner Ringparade

 

Die Karte als PDF-Datei zum Download finden Sie hier.