Rauchmelder Warnung auf Facebook und Whatsapp

Falsche Rauchmelder-Prüfer – Falsche Meldung?

Auf Facebook kursiert zurzeit die Warnung vor falschen Feuerwehrmännern, die vorgeben, die Rauchmelder überprüfen zu müssen, um sich so Zutritt zu Wohnungen zu verschaffen. Der Polizei in Bayern sind bislang allerdings keine Fälle bekannt.

 

 

Seit den vergangenen Tagen kursiert auf Facebook und WhatsApp diese Meldung: „Es sind Leute unterwegs, die sich von Haus zu Haus durcharbeiten und kontrollieren wollen, ob die gesetzlich vorgeschriebenen Rauchmelder vorhanden sind…nicht reinlassen und Polizei rufen…eine organisierte Verbrecherbande !!!“ Ihre Informationen wollen die Personen, die den Beitrag veröffentlichen, meist aus einer sicheren, oftmals sogar aus einer internen Quelle haben.

 

Allerdings sind Fälle dieser Art bislang nur in Norddeutschland bekannt. Dort soll es in letzter Zeit tatsächlich zu einigen solcher Vorfälle gekommen sein. Mehrere Männer gaben sich als Feuerwehrmänner aus und behaupteten, die in der Wohnung installierten Rauchmelder überprüfen zu müssen. Am Ende fehlten den Wohnungseigentümern Wertsachen, Schmuck oder Bargeld. Der Polizei in Bayern sind bislang allerdings keine Fälle dieser Art bekannt.

 

Dennoch weist die Feuerwehr darauf hin, dass es keine Überprüfungen von Rauchmeldern seitens der Feuerwehren gibt. Die Überprüfung von Rauchmeldern liegt in der Verantwortung des Eigentümers bzw. Nutzers der Wohnung. Die Rauchmelderpflicht für Wohnungen in Bestandsgebäuden besteht in Bayern außerdem erst ab dem 01.01.2018.