Bilder Oktoberfest 2014 Familientag, © Rico Güttich / münchen.tv

Familientag auf der Wiesn: Heute vieles günstiger für Mutter, Vater, Kind

Wer auf das Münchner Oktoberfest geht ist schnell ein paar Euro los. Riesenrad fahren, ein paar Maß trinken und ein Hendl essen – für Familien unbezahlbar. An Dienstagen kostet für Kinder-und Familien aber alles ein bisschen weniger.

 

München – Familien, die auf das Münchner Oktoberfest gehen wollen, sollten sich den Dienstag ganz „fett“ im Terminkalender notieren, denn an Familentagen ist alles ein wenig günstiger als sonst. Sowohl bei den Fahrgeschäften, als auch an den Verkaufsständen und in den Zelten wird der Geldbeutel nicht ganz so extrem belastet wie die anderen Tage.

 

Am ersten Familientag war das Wetter eher durchwachsen, die Theresienwiese dennoch bereits am Vormittag gut gefüllt. Viele Familien schlenderten über das Festgelände zu den Fahrgeschäften. Besonders beliebte Anlaufpunkte waren das Riesenrad, sowie die ruhigeren Karussells. Aber auch der Autoscooter zieht noch immer.

Kühler aber trockener Familientag

 

Die Betreiber freute es: „ Familientage sind ein tollte Sache, die Preise sind reduziert und die Fahrgeschäfte sind voll.“ Auch bei den Familien kommen die Ermäßigungen gut an: „Es ist alles ein wenig günstiger und nicht ganz so überfüllt wie an den anderen Tagen“, berichtet ein Familienvater. Wobei, heuer sind bekanntlich ohnehin weniger Menschen auf der Festwiese und in den Zelten.

 

Und: Auch der zweiten Familientag bleibt trocken. Bei kühlen 13-14 Grad Celsius aber wird es den ein oder anderen dann doch ins Wadl frieren.

 

So schön wars 2014:

 

mk/pm