Bilder Oktoberfest München TV, © Rico Güttich / münchen.tv

Fazit: Feuerwehr spricht von „normaler Wiesn“

Kaum verändert  sind die Einsatzzahlen der Feuerwehrler auf der Wiesn im Vergleich zum Jahr 2013. Das vorläufige Fazit ist schon einmal positiv. Bleibt noch der letzte Abend abzuwarten.

 

 

Fast gleich geblieben sind die Einsatzzahlen für die Feuerwehrmänner und Frauen der Wiesnwache auf dem diesjährigen Münchner Oktoberfest im Vergleich zum Vorjahr. Seit dem Bieranstich vor 16 Tagen galt es für die Einsatzkräfte 20 Einsätze (Sämtliche Zahlen: Stand 5.Oktober 2014; 11.00 Uhr) ab zu arbeiten. Hierbei handelte es sich um 14 technische Hilfeleistungen, vier kleinere Brandeinsätze und zwei First Responder Einsätze.

 


Auch die Zahlen für die eingesetzten Feuerwehr-Notärzte blieben mit 230 Einsätzen auf einem ähnlichen Niveau wie im Vorjahr (2013:235 Einsätze). Insgesamt waren für die Mitarbeiter der Integrierten Leitstelle 2623 Rettungsdiensteinsätze inklusive Notarzt- und Sanitätsdienst zu bearbeiten. Dies stellt im Gegensatz zum Vorjahr mit 3200 Einsätzen einen Rückgang von rund 22 Prozent dar. Die von der Feuerwehr geforderten und streng kontrollierten hohen Sicherheitsauflagen haben sich erneut bewährt.
Insgesamt kann aus Sicht der Feuerwehr von einer relativ normalen Wiesn 2014 gesprochen werden.