FC Bayern Basketball: 3. Sieg im 3. Spiel

Der FC Bayern Basketball hat seine weiße Weste in der Beko BBL behalten. Im dritten Spiel gab es den dritten Sieg. Vor 5.300 Zuschauern im heimischen Audi Dome, darunter die Fußballer Dante und Rafinha, besiegten die Münchner die Fraport Skyliners aus Frankfurt mit 80:73.

Frankfurt zur Pause deutlich vorne

In den ersten beiden Vierteln enttäuschten die Bayern nicht nur ihre Fans sondern auch ihren Trainer. Svetislav Pesic musste mit ansehen, wie die Gäste immer besser ins Spiel und vor allem bei 3-Punkte-Würfen deutlich besser waren. Das erste Viertel entschieden die Gäste mit 18:24, das zweite mit 16:24 für sich und führten entsprechend deutlich zur Pause mit 34:48.

Scheinbar richtige Kabinenpredigt

Deutlich verbessert kam der amtierende Deutsche Meister aus der Kabine. Mit einem 14:0-Lauf egalisierten die Bayern die Frankfurter Führung. Vor allem Robin Benzing, der in den ersten beiden Vierteln keinen Punkt erzielen konnten, landete unter anderem zwei Dreier zur Aufholjagd. Dusko Savanovic sorgte mit einem Dreier für die erste Führung. Mit 25:7 konnten die Bayern schließlich das dritte Viertel für sich entscheiden. Mit einem 59:55 ging es in das letzte Viertel.

Frankfurt kommt noch mal ran

Im Schlussabschnitt konnten die Bayern zunächst langsam aber stetig ihre Führung ausbauen. Dennoch: gegen die tapfer kämpfenden Frankfurfter wurde es kurzzeitig doch noch mal etwas eng. Die zwischenteitliche Zehn-Punkte-Führung reduzierte sich auf nur noch sechs. Und nur weil die Frankfurter einen Dreier aus guter Position daneben warfen und Nihat Djedovic im Gegenzug seinen Dreier verwandelte, war der Weg zum dritten Sieg der Bayern im dritten Ligaspiel geebnet.

Für die Bayern unter dem Korb erfolgreich waren:
Nihad Djedovic (20 Punkte/4 Dreier), Dusko Savanovic (18/2), John Bryant (12/10 Rebounds), Robin Benzing (9/2 Dreier), Vladimir Stimac (8), Lucca Staiger (6/1), Vasilije Micic (4), Heiko Schaffartzik (3/10 Assists)

mh