FC Bayern Basketballer verlieren knapp in Tel Aviv

Im Euroleague-Spiel bei Maccabi Tel Aviv haben die Basketballer des FC Bayern eine Überraschung verpasst. Beim Favoriten (immerhin 50 mal israelischer Meister, 41 mal Pokalsieger und zwei mal Euroleague-Sieger) verloren die Münchner knapp mit 64:66 (39:39). Die Bayern kamen von anfang an gut ins Spiel, konnten sich aber nie wirklich deutlich absetzen. Das Halbzeitergebnis von 39:39 zeigt, wie knapp das Spiel war.

Djedovic vergibt Buzzerbeater

Erst im letzten Viertel konnten sich die Favorisierten Hausherren etwas absetzen (60:50), doch kurz vor Ende konnten die Bayern bis auf zwei Punkte noch mal heranrücken. 1,6 Sekunden vor Schluss dann Einwurf für die Bayern, Nihad Djedovic setzt zum Wurf an, doch er trifft nur den Ring.  Statt Verlängerung, Schlusspfiff. Endstand 64:66.
Bester Werfer auf Seiten der Bayern war Nihad Djedovic, der nach seiner Bänderverltzung erstmals wieder auf dem Platz stand.
mh