FC Bayern München

FC Bayern München: Pepe Reina im Tor

Torwart Pepe Reina, der bisher beim SSC Neapel gespielt hatte, steht jetzt beim FC Bayern in München unter Vertrag.

 

Check vom Arzt und los kann es gehen

Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt, der offizielle Arzt des Vereins, hat dem 31 Jahre alten Pepe Reina am Donnerstag Abend untersucht und sein OK für den Start in der Mannschaft von Trainer Pep Guardiola gegeben.

Wie erwartet, scheint der neue Torhüter fit wie ein Fußballschuh zu sein und freut sich außerdem schon ordentlich auf seinen neuen Job im Team des FCB.

„Ich bin sehr glücklich, zu einem der größten Vereine auf der Welt zu kommen“, sagte er dem Team von der  Internetseite von Bayern München.

 

Barcelona oderLiverpool… Hauptsache Italien!

…oder so ähnlich könnte man den Werdegang der neuen Vertretung von Manuel Neuer beschreiben.

Mit 18 Jahren startet der in Madrid geborene Reina seine Profikarriere zunächst beim FC Barcelona. In seinen zwei Jahren dort stand er allerdings nur rund 30 Mal auf dem Spielfeld, weswegen er 2002 zu Villareal wechselte. Dort gab es mehr zu tun auf dem Platz für den jungen Pepe.

2005 führte ihn sein Weg nach Liverpool, wo er bis 2013 blieb, dann ging er als Leihgabe nach Neapel.

Zur Rückkehr nach Liverpool kommt es aber nicht mehr: Am Freitag unterschreibt der Torhüter einen Vertrag über drei Jahre mit dem deutschen Rekordmeister.

 

Der Elfmeter-Killer

Diesen Namen bekam Pepe Reina, nachdem er bei Villareal in einer Saison sieben von neun geschossenen Elfern gehalten hatte.

Der neue beim FCB hat aber noch mehr drauf:

„Pep wollte einen Torhüter, der ähnlich wie Manuel Neuer auch mitspielen kann“, so Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge über das Anforderungsprofil an den neuen Torhüter, der die vakante Stelle im FCB-Kader besetzen soll. „Es ist nicht selbstverständlich, einen Mann mit dieser Erfahrung und dieser Qualität zu finden, der bereit ist, sich als Nummer zwei einzureihen. Das hat Michael Reschke sehr gut gemacht, während wir in den USA waren.“

adc