Trainingsauftakt des FC Bayern München, © Rico Güttich / muenchen.tv

FC Bayern München: Schweinsteiger-Comeback steht kurz bevor – Guardiola: Er ist im Kader

Das Comeback von Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger steht kurz bevor. „Er ist im Kader. Ich weiß nicht, ob er von Anfang an spielt“, sagte Trainer Pep Guardiola am Freitag in München.

 

„Mit seiner Erfahrung kann er uns sehr helfen.“ Seit dem triumphalen WM-Finale hat Schweinsteiger wegen Patellasehnenproblemen kein Pflichtspiel mehr absolviert. Gegen 1899 Hoffenheim könnte er am Samstag als Joker zurückkehren. Nach der Verletzung von Philipp Lahm brauchen die Münchner Schweinsteiger umso mehr. Neuzugänge im Winter schloss Guardiola trotz Verletztenmisere aus. Man habe einen „super Kader“, betonte der Spanier.

 

FC Bayern dementiert Gerüchte um Khedira: „Null Komma null dran“

 

Der FC Bayern hat Spekulationen dementiert, wonach sich der deutsche Fußball-Rekordmeister mit Weltmeister Sami Khedira auf einen Wechsel zur neuen Saison geeinigt habe. „An diesen Gerüchten ist null Komma null dran“, sagte Mediendirektor Markus Hörwick am Donnerstag. Der spanische Radiosender Cadena SER hatte berichtet, dass der Mittelfeldspieler von Real Madrid bei den Bayern sogar schon einen Vortrag für Juli 2015 unterzeichnet habe.

 

Dabei hatte Real-Trainer Carlo Ancelotti seinen Spieler erst am Mittwochabend zum wiederholten Mal gelobt. Bei Radio Nacional sagte der Coach, dass er den bis Saisonende laufenden Vertrag mit dem deutschen Nationalspieler verlängern wolle. Zudem stiegen zuletzt die Chancen Khediras auf einen Stammplatz beim Champions-League-Sieger, weil der Kroate Luka Modric verletzt rund drei Monate fehlen wird.

 

rg / dpa