FC Bayern München

FC Bayern: Sandro Wagner als Lewandowski-Ersatz?

Hoffenheims Coach Julian Nagelsmann bestätigt Gespräche über einen möglichen Transfer zur Winterpause von Sandro Wagner zum FC Bayern.

 

Auf der Suche nach einer Alternative zu Robert Lewandowski könnte der FC Bayern fündig geworden sein. 1899-Trainer Julian Nagelsmann  gab am Donnerstag auf der Pressekonferenz vor dem nächsten Bundesligaspiel bekannt, dass beide Vereine in Kontakt stünden. „Aber es gibt nichts zu verkünden, außer dass es das Interesse gibt (…) aber es ist ja nicht mehr so lange, bis wir um den Weihnachtsbaum laufen.“, so Nagelsmann.

 

 

Der Coach der Hoffenheimer zeigte sich verständnisvoll für die Wechselgedanken seines Stürmers: „Jeder weiß, dass Sandro Kinder hat, die in Unterhaching leben, der FC Bayern sein Jugendverein und er nicht mehr ganz jung ist“

 

Zwischen 1995 und 2008 stürmte der 29-Jährige für den Rekordmeister. Konnte sich bei den Profis aber nie richtig durchsetzen. Gut möglich also, dass Wagner, der zuletzt auch regelmäßig bei der Nationalmannschaft zum Einsatz kam, es nun nochmal wissen will.

 

Bei den Bayern entflammte zuletzt immer wieder die Debatte über einen Backup für Torjäger Robert Lewandowski. Fällt der Pole verletzungsbedingt aus, wird es in den Sturmreihen bereits eng. Erste Wahl als Lewandowski-Ersatz ist aktuell Thomas Müller, der jedoch eigentlich auf der Position hinter den Spitzen zu Hause ist. Angesichts der hohen Ambitionen und der Dreifachbelastung der unter Heynckes wiedererstarkten Münchener ein Manko im Kader der Bayern. Ein Wechsel Wagners könnte dieses womöglich schon bald beheben. Die Ablösesummer für den Hoffenheimer wird derzeit auf rund zehn Millionen Euro geschätzt.