FC Bayern: Thiago erneut schwer verletzt

Schwerer Rückschlag für Mittelfeldspieler Thiago von Bayern München. Nachdem er sich von einem Innenbandriss, den er im Spiel gegen Hoffenheim im März erlitten hatte, erholt und wieder ans Team herangearbeit hat, hat er sich nun erneut das Innenband gerissen. Der Spanier fällt wieder für rund elf Wochen aus. Damit ist der Traum von einem Comeback beim Pokalfinale am Samstag in Berlin gegen Borussia Dortmund genauso geplatz, wie seine Teilnahme bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien. Dabei wurde der 23 Jahre alte Mittelfeldspieler erst vor wenigen Tagen von Spaniens Nationaltrainer Vicente Del Bosque in den vorläufigen Kader des amtierenden Weltmeisters berufen.

Allianz Arena im Umbau

Unterdessen laufen in der Allianz Arena umfangreiche Umbaumaßnahmen. Zum einen bekommt die Heimstätte des FC Bayern und des TSV 1860 einen neuen Rasen. Seit Montag wird das alte Grün abgetragen. Der neue Rasen ist eine Mischung aus Natur und Plastik. Ein übergroßes nähmaschinen-ähnliches Gerät  wird neben dem Naturrasen im Abstand von zwei Zentimetern auch Kunstrasen-Fasern in den Boden einstechen. Das soll das Abfließen des Regenwassers und auch die Haltbarkeit des Rasens verbessern.

Reine Stehplatzkurve

Außerdem wird die komplette Südkurve im Unterrang von Block 109 bis 117 umgebaut. Die altgedienten Klapp-Sitze, die ja bereits in den Blöcken 112 und 113 bei Bundesligaspielen dauerhaft entfernt wurden, kommen nun alle raus. Stattdessen werden neue Kombi-Stehplätze, so wie sie bereits im Stuttgarter Stadion vorhanden sind, eingebaut. Durch dieses Modell wird der Umbau von Steh- in Sitzplatz deutlich vereinfacht. Denn für Champions League-Spiele sind auch weiterhin reine Stehplatzkurven von Seiten der UEFA verboten. Bei dem System, das bereits in Stuttgart erfolgreich eingesetzt wird, verschwinden die Sitze dabei unter Metallplatten, die in der Liga als Treppenstufen benutzt werden.

mh