Trainingseinheit des FC Bayern München , © Fc bayern vor Rückspiel gegen Lissabon

FC Bayern vor Champions-League-Rückspiel gegen Lissabon

Der FC Bayern spielt morgen im Champions-League-Viertelfinal-Rückspiel gegen Benfica Lissabon. Das Hinspiel am vergangenen Dienstag wurde mit 1:0 gewonnen.

 

Der FC Bayern hat sein Abschlusstraining vor der Reise zu Benfica Lissabon wie erwartet mit Offensivspieler Kingsley Coman und Verteidiger Medhi Benatia bestritten. Im strömenden Regen absolvierte die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola am Dienstag wenige Stunden vor dem Abflug nach Portugal die letzte Einheit auf heimischem Boden. Am Nachmittag reist der Bayern-Tross mit einem Sonderflieger ab. Die Münchner wollen nach dem 1:0 im Hinspiel im Viertelfinal-Rückspiel am Mittwoch (20.45 Uhr) in Lissabon das Halbfinale der Fußball-Champions-League erreichen. Laut Sportvostand Matthias Sammer wartet mit Lissabon am Mittwoch eine „schwere Aufgabe“.

 

 

Comeback von Arjen Robben noch unsicher

Der FC Bayern kann ein mögliches Comeback von Arjen Robben weiter nicht genau absehen. „Er trainiert, er läuft, man wird trotzdem noch Geduld haben“, sagte der Münchner Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge am Dienstag vor dem Abflug zum Rückspiel im Viertelfinale der Champions League bei Benfica Lissabon. Es gebe derzeit „keine Prognosemöglichkeit, dass er in ein oder zwei Wochen da ist“. Es wäre „toll, wenn er schnell zurückkommt. Man kann aber nichts genau vorhersagen“, sagte Rummenigge weiter.

Robben leidet an einer hartnäckigen Adduktorenverletzung. Der niederländische Offensivspieler kam zuletzt in der Bundesliga Anfang März gegen Borussia Dortmund zum Einsatz.im Viertelfinal-Rückspiel am Mittwoch (20.45 Uhr) in Lissabon das Halbfinale der Fußball-Champions-League erreichen.

 

dpa/lus