FC Bayern München

FC Bayern will ins DFB-Pokal-Finale – „Hindernis“ Bayer Leverkusen

Der FC Bayern München will mit einem Sieg am Dienstag bei Bayer Leverkusen ins DFB-Pokal-Finale einziehen.

 

Trainer Jupp Heynckes hat vor seinem früheren Verein aber großen Respekt. „Leverkusen ist eine exzellente Kontermannschaft mit viel Fantasie und technischer Finesse“, warnte der 72-Jährige vor dem Duell im Halbfinale. Verzichten müssen die Münchner auf jeden Fall auf Mittelfeldspieler Arturo Vidal, der sich am Knie operieren lassen musste.

 

Nach seinem Halbfinal-Aus gegen Borussia Dortmund in der vergangenen Saison will der deutsche Fußball-Rekordmeister zum 22. Mal ins Endspiel einziehen – und dann auch zum 19. Mal triumphieren. Das Finale findet am 19. Mai in Berlin statt.

 

„Jeder wünscht sich, dass man da wieder hinkommt. Nur ist noch ein Hindernis zu überwinden“, sagte Heynckes, der den FC Bayern im Sommer als Trainer verlässt. Das zweite Halbfinale am Mittwoch bestreiten der FC Schalke 04 und Eintracht Frankfurt. Die Hessen werden von Heynckes‘ Nachfolger beim FC Bayern, Niko Kovac, betreut.

 

dpa/lby